Weiter zum Content

Ihre Pressemappe

  • Dieses Feld ist ein Pflichtfeld!

Die Azubis haben das Sagen beim XXXLutz Logistik-Service-Center in Wolfratshausen

  • 4 junge Menschen sind beim „Azubi-Day“ Chef für einen Tag im XXXLutz Logistik-Service-Center in Wolfratshausen
  • Verantwortung tragen, Entscheidungen treffen und selbst erfahren, was es bedeutet, als Führungskraft ein Service-Center im Tagesgeschäft zu managen: XXXLutz bietet Azubis außergewöhnliche Einblicke

Chef für einen Tag! Diese Möglichkeit bietet XXXLutz seinen Auszubildenden in fast allen Möbelhäusern und Service-Centern hierzulande. Verantwortung tragen, Entscheidungen treffen und hautnah erfahren, was es bedeutet, als Führungskraft ein Service Center im Tagesgeschäft zu managen: als Haus-, Kundendienst- oder Lagerleiter. Der „Azubi Day“ macht es möglich! Für Alexander Wolter, Josipa Mijic, Eugenio Barbieri und Elina Roppel ist das jetzt im Service-Center von XXXLutz in Wolfratshausen Wirklichkeit geworden: Sie haben den Hut beim Einrichtungs-Primus im Bürgermeister-Graf-Ring 10 auf. „Es ist sehr interessant, einen so großen Einblick in den Arbeitsbereich seines Vorgesetzten zu bekommen. Gerade das Verantwortungsbewusstsein in so einer Position muss sehr hoch sein“, sagt Elina Roppel, die ihre Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement durchläuft und im Wolfratshausener Service Center für einen Tag als Transportleitung das Sagen hatte. „Als Abteilungsleitung ist es wichtig, sich sehr gut organisieren zu können, denn es fallen viele verschiedene Aufgaben an und diese müssen nicht nur erledigt, sondern zum Teil auf Wiedervorlage gelegt werden, damit der Fortschritt überprüft werden kann“, fügt Josipa Mijic hinzu. Die angehende Kauffrau für Büromanagement ist im zweiten Lehrjahr und vertrat an dem Tag die Kundendienstleiterin.

Anliegen von Kunden bearbeiten, Auslieferungen für die Kunden planen, Monteur-Teams einteilen, Wareneingänge buchen und gleichzeitig die allgemeine Personalplanung sowie die internen Abläufe des Service Centers im Auge behalten – das sind nur einige der Aufgaben, die die Azubis als Chef zu managen hatten.

„Für unsere Führungskräfte gehört das Treffen von Entscheidungen zum Tagesgeschäft, deshalb ist es uns wichtig, unseren Neueinsteigern schon recht früh tiefe Einblicke in möglichst viele Bereiche zu geben und sie auch Entscheidungen treffen zu lassen. So können sich die Azubis ein besseres Bild von der Arbeit ihrer Vorgesetzten machen und mitzuerleben wie sie mit ihren neuen Aufgaben wachsen und aufblühen, ist klasse. Dass sie bei manchen Entscheidungen an ihre Grenzen kommen ist selbstverständlich, aber dafür stehen ihnen die erfahrenen Kollegen zur Seite und unterstützen sie“, sagt XXXLutz Hausleiter Robert Nestinger. Für XXXLutz ist der „Azubi-Day“ ein ebenso großer Vertrauensbeweis wie auch ein klares Bekenntnis, dass allen Kolleginnen und Kollegen das Erklimmen der Karriereleiter tatsächlich möglich ist. Aktuell sind weit über 50 Prozent der Schlüsselpositionen bei XXXLutz in Deutschland mit Menschen besetzt, die ihre Ausbildung beim inhabergeführten Familienunternehmen durchlaufen haben. „Wir bilden für unsere eigenen Service Center und Häuser aus, und dank unseres nachhaltigen Expansionskurses können wir jungen Menschen die Perspektive bieten, vielfältige Karrierewege bei uns einzuschlagen. Dazu gehört es auch, den jungen Kollegen sehr früh Verantwortung zu übertragen und sie entsprechend fundiert und mit attraktiven Schulungs-Programmen auszubilden – da sehen wir uns als attraktiver Arbeitgeber in der Pflicht“, betont der Hausleiter.

Um Chef für einen Tag zu sein, hatten sich alle Auszubildende bewerben können. Die Führungsriege des Hauses wählte die Kandidaten für den Rollentausch aus und erklärte den jungen Kollegen bevor es los ging ausführlich ihren Einsatzbereich. „Nach diesem Tag merkt man, wie die jungen Kolleginnen und Kollegen mit einem ganz neuen Blick ihre Arbeit im Service Center verrichten, sie jetzt die Arbeit und vor allem die Verantwortung ihrer Führungskräfte besser einschätzen können und  natürlich lernen wir sie auch nochmal von einer ganz anderen Seite kennenlernen“, sagt Hausleiter Nestinger.

Doch allein beim „Azubi-Day“ bleibt es nicht: Im Nachgang wird in gemeinsamen Gesprächen ausführlich reflektiert. „Dabei sind wir sehr offen, sprechen Stärken und Verbesserungsmöglichkeiten an, gleichzeitig aber bekommen auch wir Führungskräfte Hinweise, die uns bei der täglichen Arbeit helfen und die nicht selten dazu führen, dass auch wir Abläufe anders organisieren und optimieren“, unterstreicht der Wolfratshausener Hausleiter. Für Alexander Wolter beispielsweise ist nach diesem Tag als Chef klar: „Ich werde am Ball bleiben und vielleicht werde ich in ein paar Jahren mal einen Azubi haben, der für einen Tag meinen Job als Führungskraft übernimmt!“

XXXLutz Presseverteiler

Sie wollen unsere aktuellen Medienmitteilungen automatisch per E-Mail erhalten? Dann melden Sie sich einfach bei unserem Presseverteiler an!

Anmeldung

Erhalten Sie Pressemitteilungen von XXXLutz per E-Mail.


Bitte beantworten Sie folgende Sicherheitsfrage, um Spam auszuschließen:


* Pflichtfelder müssen ausgefüllt werden.

XXXLutz Pressecenter

Hinweis

Ich habe die Nutzungsbedingungen zur Kenntnis genommen und erkläre mich damit einverstanden.